Texte und Meinungen
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 

Links
  Kario

Letztes Feedback
   14.12.13 11:34
    ui...von Kario 's seite
   10.11.16 23:19
    autobinarysig101@gmx.com
   28.08.17 16:21
    Sehr gut : ) LG
   2.09.17 15:49
    Bfhuwe fwbihfwei wbfeihf
   2.09.17 15:59
    Uhwefwi ufhweifhw wnfjwe


https://myblog.de/pitsblogog

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Tragödie ohne lyrischen Einschlag

Sie standen und aßen am Stammtisch,

zu tilgen ihr nagendes Hungergefühl,

Kartoffelsalat mit gebackenem Seefisch.

Mampfe für fette Wampen: très ridicule.

                              

„Die Remoulade schmeckt heute komisch!“

der schmatzende Gatte sprach.

Die Gattin säuert ironisch,

seufzet zwischen zwei Bissen: „Ach!“

 

Der Gatte öffnet den Mund weit:

„Der Fisch ist noch halb roh!“

„Ärger schadet Deiner Gesundheit.“

Der Gatte grunzt nur: „Wieso?“

 

Die Gattin plappert wehmütig:

„Die Liebe war unsre Passion.“

„Der Kartoffelsalat ist mir zu ölig!“

Dann gingen die Gatten davon.

 

Am Tische war noch ein Plätzchen;

ohmannohmann, da hab ich gefehlt,

den Damen und Herrn hätt ich mit spottenden Sätzchen,

erklärt, was ihnen zum Leben  fehlt.


(nach Heinrich Heine)

 

Pit Segriet

27.6.12 16:23
 
Letzte Einträge: Abwrackprämie


Werbung


bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


sissi (29.6.12 10:57)
traurig, was mitunter übrig bleibt...
....und es war Liebe
lang, lang ist s her
was blieb
sind Seitenhiebe
mehr geht nicht mehr.....lach...
dir ein schönes Wochenende
sissi


Pit Segriet (29.6.12 21:16)
Liebe Sissi,

mit Deinen Versen dringst Du hinter die Oberfläche meiner Parodie: in das häufige Trauerspiel, zu dem sich "ewige" Partnerschaften entwickeln. Wenn ich mich umschaue, sehe ich, dass die Mehrheit der ins Alter gekommenen Partnerschaften ein trauriges Bild bietet. "Mehr geht nicht mehr" als Nörgeln und Phrasen auf unterstem Niveau. Absolute Belanglosigkeit, auch bei Akademikern. Langeweile, wo einst "Liebe war". Ich erkläre mir das damit, dass aus den unterschiedlichsten Grfünden eine Trennung unterblieb, nun der anstrengunglose Trott herrscht.
Gottseidank gibt es auch erfreuliche Verhältnisse.

Deine lieben Wünsche nach einem schönen Wochenende erwidere ich mit Freude.

Herzlich
Jupp

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen
s



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung